Seite 20 von 20 ErsteErste 1234567891011121314151617181920
Ergebnis 476 bis 488 von 488
  1. #476
    Senior Member
    Registriert seit
    Feb 2010
    Beiträge
    2,558
    Zitat Zitat von Spielbeobachter Beitrag anzeigen
    Gräfe also gegen die Pillendreher vom Autobahnkreuz. Fand den lange nicht so schlecht, in dieser Saison aber bisher nicht überragend. Wäre schön, wenn es mal wieder einen besseren Tag gäbe.

    Interessant dass Bibi uns die Ehre als 4. Schiedsrichterin gibt. Bei der zu erwartenden testosterondurchfluteten Partie zwischen den österreichischen Trainern, die seit langen eine innige "Freundschaft" haben und den impulsiven Managern der beiden Clubs sicher nicht die schlechteste Entscheidung...
    Stimmt, Gräfe finde ich auch nicht so schlecht, obwohl seine Bilanz mit dem FC geradezu besorgniserregend ist. Ich finde ihn auf jedenfall besser als B. Steinhaus als Schiedsrichterin, weil die immer unheimlich schnell mit den Karten bei der Hand ist. Wollen wir mal hoffen, dass Gräfe die Sache anständig über die Runden bringt.

  2. #477
    Senior Member
    Registriert seit
    Feb 2010
    Beiträge
    2,558
    Das sind die Schiedsrichter für das Spiel in Mainz:


    Schiedsrichter: …………... Peter Sippel (München)

    Assistenten: ………..….…. Christian Leicher (Landshut/Bayern), Robert Kempter (Sauldorf/Südbaden)

    4. Offizieller: …………...... Harm Osmers (Hannover)



    Peter Sippel ist einer der dienstältesten Schiedsrichter des DFB. Angefangen hat der 46jährige Diplom-Betriebswirt im Jahr 1996. In den Jahren danach hat er 216 Erstliga- und 149 Zweitligaspiele geleitet. Vom 2003 bis 2011 war Sippel FIFA-Schiedsrichter.
    Am Ende der laufenden Saison wird er seine Karriere altersbedingt beenden.

    In der inoffiziellen Schiedrichterrangliste nach klicker-Noten, kommt Sippel auf 10 benotete Spiele und einen Schnitt von 3,00. Damit bewegt er sich im vorderen Mittelfeld.

    Die Bilanz von Sippel bei Spielen mit FC-Beteiligung:
    In Köln: 4 Spiele, 0 Siege, 3 Unentschieden, 1 Niederlage.
    Auswärts: 12 Spiele, 5 Siege, 0 Unentschieden, 7 Niederlagen.

    In dieser Saison hat Sippel den FC nur einmal gepfiffen, allerdings blieb seine Leistung durchaus in Erinnerung. Es war der 11. Spieltag (31. Oktober 2015) gegen Hoffenheim, als der kicker folgende Bewertung abgab:
    Günter Perl (Pullach) Note 6 - hätte nach Strobls Handspiel (57.) und Kims Foul an Bittencourt (90./+4) jeweils auf Strafstoß entscheiden müssen. Zudem war Süles Foul an Modeste (79.) gelbwürdig. Außerdem mit einigen kleinen Fehlern.

    In der Saison 2014/15 hat Sippel am 33. Spieltag das Spiel FSV Mainz 05 gegen den FC gepfiffen (2:0). Hier die Bewertungs des kicker:
    Günter Perl (Pullach) Note 3,5 - Osakos wegen Abseits aberkannter Treffer (35.) war regelkonform, was allerdings ohne Zeitlupe fast unmöglich zu sehen war. Vertretbar, bei Geis' Einsatz gegen Maroh keinen Strafstoß zu geben (63.).

  3. #478
    Senior Member
    Registriert seit
    Feb 2010
    Beiträge
    2,558
    Das sind die Schiedsrichter für das Spiel gegen Eintracht Frankfurt:


    Schiedsrichter: ………….... Martin Petersen (Stuttgart)

    Assistenten: ………..….….. Michael Emmer (Thurmansbang/Bayern), Tobias Reichel (Stuttgart)

    4. Offizieller: …………..….. Christian Bandurski (Oberhausen)

    Video-Assistent: …….……. Wolfgang Stark (Ergolding/Bayern)




    Martin Petersen ist 32 Jahre alt und im Zivilberuf Immobilienkaufmann. Petersen kommt bisher noch auf keinen Einsatz in der 1. Liga, das Spiel des FC gegen Frankfurt wird also sein Debüt sein.
    Martin Petersen ist Schiedsrichter seit 2009, in der 2. Liga pfeift er seit 2011 und kommr dabei auf 50 Einsätze.

    Zwar gibt es in der 1. Liga keine Präzedenzfälle, dafür hat Petersen den FC aber schon einmal in der 2. Liga gepfiffen. Das war am 31.03.2013 (27. Spieltag Saison 2012/13), als der FC Jahn Regensburg mit 2:1 besiegte. So beurteilte der kicker die Leistung des Schiedsrichter:
    Martin Petersen (Stuttgart) Note 3,5 - hätte Maierhofer, dessen mit Gelb bedachtes Einsteigen gegen Nachreiner (23.) schon grenzwertig war, für seinen Ellenbogeneinsatz (44.) per Ampelkarte vom Platz stellen müssen. Sonst ohne große Fehler.

    Darüber hinaus leitet Petersen auch einmal ein Pokalspiel des FC. Das war am 03.08.2013, als der FC in der 1. Hauptrunde mit 2:0 bei Eintracht Trier gewann.

  4. #479
    Senior Member
    Registriert seit
    Feb 2010
    Beiträge
    2,558
    Es liegt mir eigentlich fern, die Schiedsrichterleistung zu kritisieren. Gestern (gegen Frankfurt) haben wir aber einige Entscheidungen gesehen, die so nicht hinzunehmen sind.
    Der Elfer für Frankfurt war ganz klar keiner, Horn hat den Ball gespielt bzw. berührt. Laut kicker: "Allerdings war die Kugel weiter Richtung Tor gekullert - und Gacinovic konnte nach dem klaren Kontakt des FC-Keepers nicht mehr weiterlaufen". Wo gibt es die Regel, nach der Elfmeter gepfiffen werden muss, wenn der Ball weiter Richtung Tor kullert? Horn hat den Ball berührt und der Spieler ist dann eventuell (habe ich aber nicht gesehen!) über Horns ausgestrecktes Bein gefallen.
    Ebenso wurde der Videobeweis nicht herangezogen, weil (laut kicker), "eine klare Revision offenbar nicht möglich war". Was soll das denn heissen? Der VA sieht auf seinen zig-Fernsehschirmen doch wohl auch nichts anderes, als wir zu Hause vor dem TV auch sehen. Und da sah man die Szene eindeutig!

    Den eventuellen Elfmeter (von Heintz verursacht) kann ich nicht beurteilen, weil die Kameraeinstellung sehr klein war (zu weit weg). Eine grössere Einstellung habe ich bis jetzt nicht gesehen.
    Hier wurde anscheinend der VA aber gehört, was ich aus der Mimik bzw. Gestik des SR meine verstanden zu haben.

    Auch beim ziemlich klaren Foul an Bittencourt gab es weder einen Pfiff und schon gar kein Einschreiten des VA (was ohne Pfiff nach den Reglen wohl auch nicht möglich gewesen wäre).
    Nach Meinung von Ex-Schiedsrichter Merk und Dietmar Hamann im Sky-Studio waren er erste Elfer klar keiner und beim Foul an Bittencourt hätte der SR pfeifen müssen.

    Wenn ich den Schiedsrichter, den Video-Assistenten und die DFB-Schiedsrichterkommission bewerten müsste, bekämen alle drei eine glatte 6!

  5. #480
    Senior Member
    Registriert seit
    Feb 2010
    Beiträge
    2,558
    Das sind die Schiedsrichter für das Spiel in Hannover:


    Schiedsrichter: ………….... Daniel Siebert (Berlin)

    Assistenten: ………..….….. Lasse Koslowski (Berlin), Jan Seidel (Oberkrämer/Brandenburg)

    4. Offizieller: …………..….. Jan Seidel (Hemer/Westfalen)

    Video-Assistant: …………. Wolfgang Stark (Ergolding/Bayern)


    Daniel Siebert ist 33 Jahre alt und im Zivilberuf Lehrer. Schiedsrichter ist er seit 2007, seit 2009 pfeift er in der 2. Liga (57 Einsätze) und seit 2012 auch in der Bundesliga (62 Einsätze).
    Seit 2014 ist Siebert auch FIFA-Schiedsrichter.

    In der 1. Liga hat Siebert den FC bisher 4 Mal gepfiffen. Die Bilanz: in Köln 0 Siege, 0 Unentschieden, 1 Niederlage. Auswärts: 0 Siege, 1 Unentschieden, 2 Niederlagen.
    Unter dem Schiedsrichter Siebert ist der FC somit noch sieglos.

    In der letzten Saison hat Siebert den FC sowohl beim Spiel bei Bayern München (1:1, 6. Spieltag Saison 2016/17)) als auch beim Hamburger SV (1:2, 26. Spieltag Saison 2016/17) geleitet.
    So beurteilte der kicker die Leistung des Schiedsrichters in beiden Spielen:

    In München:
    Daniel Siebert (Berlin) Note 2,5 - gerade noch vertretbar, bei Hummels' Schieben gegen Modeste weiterspielen zu lassen, anstatt Elfmeter zu pfeifen (47.), ansonsten ohne größere Probleme.

    In Hamburg:
    Daniel Siebert (Berlin) Note 3,5 - fand des Öfteren kein einheitliches Maß bei der Zweikampfbewertung, ohne jedoch eine Seite unterm Strich zu benachteiligen.

    Bemerkenswert: Der Video-Assistent ist wie beim letzten Spiel gegen Frankfurt Wolfgang Stark. Das zeugt nicht eben von grossem Fingerspitzengefühl beim DFB.

  6. #481
    Senior Member
    Registriert seit
    Feb 2010
    Beiträge
    2,558
    Wolfgang Stark wird nun also doch nicht der VA beim Spiel 96 gegen den FC sein. Stark wird durch Tobias Stieler (Hamburg) ersetzt.

    https://geissblog.koeln/2017/09/star...che-massnahme/

  7. #482
    Senior Member
    Registriert seit
    Feb 2010
    Beiträge
    2,558
    Das sind die Schiedsrichter für das Spiel gegen RB Leipzig:



    Schiedsrichter: ………….... Felix Zwayer (Berlin)

    Assistenten: ………..….….. Thorsten Schiffner (Konstanz), Marco Achmüller (Bad Füssing/Bayern)

    4. Offizieller: …………..….. Thorben Siewer (Olpe/Westfalen)

    Video-Assistant: …….……. Benjamin Brand (Unterspiesheim/Bayern)



    Felix Zwayer ist 36 Jahre alt und im Zivilberuf Immobilienkaufmann. Zwayer ist Schiedsrichter seit 2004, in der 2. Liga ist er seit 2007 (70 Spiele) und in der 1. Liga seit 2012 (127 Spiele). In der Saison 2013/14 wurde er zum “Schiedsrichter des Jahres” gewählt. Seit 2012 ist Zwayer ausserdem für die FIFA im Einsatz.

    In der Saison 2016/17 kam Zwayer auf 17 Einsätze bei einer Durchschnittsnote von 3,41.

    In der 1. Liga hat Zwayer den FC bisher 12 Mal gepfiffen. Dabei gab es 4 Siege, 7 Unentschieden und 1 Niederlage. In Müngersdorf trat er hingegen in 8 Spielen auf, wobei es 3 Siege, 4 Unentschieden und 1 Niederlage gab.

    Die beiden letzten Auftritte Zwayers bei Spielen des FC waren das 1:1-Unentschieden gegen Bor. Dortmund (14. Spieltag Saison 2016/17). Das schrieb der kicker zur Leistung des Schiedsrichters:
    Felix Zwayer (Berlin) Note 5 - pfiff fälschlicherweise Modeste wegen Abseits zurück (19.). Für Mavrajs Handspiel (79.) hätte es Elfmeter geben müssen, für das Einsteigen von Heintz gegen Sokratis (58.) Strafstoß geben können. Insgesamt bei Zweikampfbewertungen nicht immer sicher.

    sowie das 2:2 beim FC Ingolstadt (24. Spieltag Saison 2016/17), das Zwayers bisher letztes Spiel mit FC-Beteiligung war. So beurteilte der kicker seine Leistung:
    Felix Zwayer (Berlin) Note 5 - zog die Linie nach dem harten, aber vertretbaren Strafstoß nicht durch. Hätte Maroh verwarnen müssen (10.), übersah Modestes Abseitsstellung vor dem 1:2, pfiff Modestes 2:3 zu Unrecht wegen eines vermeintlichen Stürmerfouls von Rudnevs an Hansen zurück (82.).

  8. #483
    Senior Member
    Registriert seit
    Feb 2010
    Beiträge
    2,558
    Das sind die Schiedsrichter für das Spiel beim VfB Stuttgart :




    Schiedsrichter: ………….... Benjamin Cortus (Röthenbach/Bayern)

    Assistenten: ………..….….. Daniel Schlager (Rastatt/ Südbaden), Florian Badstübner (Windsbach/Bayern)

    4. Offizieller: …………..….. Christian Leicher (Landshut/Bayern)

    Video-Assistant: …….……. Harm Osmers (Hannover)



    Benjamin Cortus ist 36 Jahre alt und im Zivilberuf Informatikkaufmann. Schiedsrichter ist er seit 2009 und kommt in diesem Zeitraum auf bisher 54 Zweitligaeinsätze (seit 2011), bei 10 Bundesligasèpielen war er im Einsatz (seit 2016).
    In der Saison 2016/17 kam Cortus in der 1. Liga auf 8 Einsätze und erreichte einen Notenschnitt von 2,88. In dieser Saison waren es erst 2 Einsätze, der Notenschnitt bewegt sich zur Zeit bei 4,0.

    Den FC hat Cortus erst einmal gepfiffen: das war am 5. Spieltag der Saison 2016/17 beim 1:1 gegen RB Leipzig. So bewertete der kicker die Leistung des Schiedsrichter:
    Benjamin Cortus (Röthenbach a. d. Pegnitz) Note 2,5 - souverän und mit klarer Linie, die er einzig bei den persönlichen Strafen nicht durchhielt. Heintz' Foulspiel an Selke (21.) hätte Gelb verdient gehabt, Bernardos Verwarnung war nicht korrekt (90./+2).

  9. #484
    Senior Member
    Registriert seit
    Feb 2010
    Beiträge
    2,558
    Das sind die Schiedsrichter für das Spiel gegen Werder Bremen:


    Schiedsrichter: ………….... Dr. Robert Kampka (Mainz)

    Assistenten: ………..….….. Benedikt Kempkes (Thür/Rheinland), Rafael Foltyn (Wiesbaden)

    4. Offizieller: …………..….. Daniel Schlager (Rastatt/Südbaden)

    Video-Assistant: …….……. Dr. Jochen Drees (Münster-Sarmsheim/Südwest)


    Dr. Robert Kampka ist 37 Jahre alt und im Zivilberuf Arzt. Schiedsrichter ist er seit 2004, seit 2010 pfeift er in der 2. Liga (60 Spiele) und seit 2016 in der 1. Liga (10 Spiele).
    In der Saison 2016/17 kam Kampka in der BL auf 8 Einsätze mit einem kicker-Notendurchschnitt von 2, 94. In der laufenden Saison leitete Kampka bisher 2 Spiele mit einer Durchschnittsnote von 3,50 laut kicker.

    Den FC hat Kampka erst einmal gepfiffen, das war am 28.01.2017 (18. Spieltag Saison 2016/17) beim 6:1-Auswärtssieg in Darmstadt.
    So beurteilte der kicker die Leistung des Schiedsrichters:
    Dr. Robert Kampka (Mainz) Note 5 - hätte Modeste nach dessen Foul an Sulu (38.) mit Gelb-Rot des Platzes verweisen müssen. Der Elfmeterpfiff nach Zweikampf Höger/Heller (66.) war falsch; dafür hätte es nach Foul Sörensen an Holland Strafstoß geben müssen (63.).

  10. #485
    Senior Member
    Registriert seit
    Feb 2010
    Beiträge
    2,558
    Das sind die Schiedsrichter für das Spiel in Leverkusen:


    Schiedsrichter: ………….... Manuel Gräfe (Berlin)

    Assistenten: ………..….….. Robert Kempter (Stockach/Südbaden), Markus Sinn (Filderstadt/Württemberg)

    4. Offizieller: …………..….. Markus Schüller (Korschenbroich/Niederrhein)

    Video-Assistant: …….……. Günter Perl (Pullach/Bayern)



    Manuel Gräfe ist 44 Jahre alt und im Zivilberuf Sportwissenschaftler. Gräfe gehört zur älteren Garde und kann mit Fug und Recht zu einem der deutschen Spitzenschiedsrichter gerechnet werden. Gräfe pfeift seit 1999, seit 2001 ist er in der 2. Liga tätig und seit 2004 auch in der Bundesliga. Auf Grund seiner langen Tätigkeit kommt er auf 112 Einsätze in der 2. Liga und auf 225 Spiele in der Bundesliga. Seit 2007 ist er ausserdem FIFA-Schiedsrichter. In der Saison 2010/11 wurde er zum “Schiedsrichter des Jahres” ernannt.

    Den FC hat Gräfe bisher in 13 Spielen geleitet. Dabei gab es 1 Sieg für den FC, 5 Unentschieden und 7 Niederlagen. Als “FC-Freund” kann man Gräfe also wohl nicht bezeichnen. Allerdings sieht seine Bilanz bei Auswärtsspielen durchaus besser aus: da gab es in 3 Spielen 1 Sieg, 1 Unentschieden und 1 Niederlage.

    In der Saison 2016/17 kam Gräfe auf 18 Einsätze und einen kicker-Notenschnitt von 2,81, womit er sich unter den notenbesten Schiedsrichtern befand. In dieser Saison kommt er bisher auf 4 Spiele mit einer Durchschittsnote von 2,75. Das Spiel in Leverkusen ist sein erster Einsatz in einer Partie mit Beteiligung des 1.FC Köln in dieser Saison.

    Die beiden letzten FC-Spiele unter Manuel Gräfe waren der 2:1-Auswärtssieg bei Bor. Mönchengladbach am 19.11.2016 (11. Spieltag Saison 2016/17). So beurteilte der kicker die Leistung des Schiedsrichters:
    Manuel Gräfe (Berlin) Note 3 - mehrere kleine Unsicherheiten, hätte zudem Sörensen für sein Foul an Hazard verwarnen müssen (31.). Lehmann hatte Glück, dass dessen Attacke gegen Dahoud (39.) nicht mit Rot geahndet wurde.

    Weiterhin gab es in der Saison auch das 1:1-Heimunentschieden gegen Bayer Leverkusen am 21.12.2016 (16. Spieltag Saison 2016/17). Das schrieb der kicker:
    Manuel Gräfe (Berlin) Note 2 - souveräner, unaufgeregter Leiter. Lag richtig, zwei reklamierte Handspiele nicht als Elfmeter zu werten.

  11. #486
    Senior Member
    Registriert seit
    Feb 2010
    Beiträge
    2,558
    Das sind die Schiedsrichter für das Spiel gegen Hoffenheim:


    Schiedsrichter: ………….... Deniz Aytekin (Oberasbach/Bayern)

    Assistenten: ………..….….. Christian Dietz (München), Eduard Beitinger (Regensburg)

    4. Offizieller: …………..….. Arne Aarnink (Nordhorn/Niedersachsen)

    Video-Assistant: …….……. Daniel Siebert (Berlin)



    Deniz Aytekin ist 39 Jahre alt und seit 2004 DFB-Schiedsrichter. Zweitliga-Referee wurde er im Jahr 2006 und hat dort mittlerweile 66 Spiele geleitet. Erstliga-Schiedsrichter ist er seit 2008 mit jetzt bereits 134 absolvierten Spielen. FIFA-Schiedsrichter ist Aytekin seit 2011.

    Den FC hat Aytekin bisher in 11 Erstliga- und 2 Zweitligaspielen gepfiffen. Während die Bilanz in Heimspielen durchaus positiv ist (5 Spiele, 3 Siege, 1 Unentschieden und 1 Niederlage), kommen wir auswärts über 0 Siege, 3 Unentschieden und 3 Niederlagen nicht hinaus.
    In Liga 2 gab es lediglich 2 Spiele, beide auswärts: 1 Sieg und 1 Niederlage stehen da zu Buche.

    Die beiden letzten Spiele unter Aytekin waren je ein Auswärts- und ein Heimspiel:
    Am 20.08.2017 (1. Spieltag Saison 2016/17) spielte der FC zum Saisonauftakt in Mönchengladbach und verlor 0:1. Das schrieb der kicker zu Aytekins Leistung in dem Spiel:
    Deniz Aytekin (Oberasbach) Note 2 - im knifflig zu leitenden Derby stets im Bilde; strahlte Ruhe aus, hätte Cordoba für dessen Foul an Ginter allerdings Gelb zeigen müssen (30.).

    Das letzte Heimspiel unter Aytekin war ein 2:1-Sieg gegen den Hamburger SV am 29.08.2015 (3. Spieltag Saison 2015/16). Das schrieb der kicker damals:
    Deniz Aytekin (Oberasbach) Note 4 - Elfmeter und Rot waren gemäß vorgegebener Regelauslegung vertretbar, ebenso Risses Handspiel im Strafraum als nicht strafbar zu werten (90./+2). Dennoch keine souveräne Spielleitung, verstärkte mit übertriebener Gestik die Hektik gegen Ende und verlor dabei selbst den Überblick.015/16

  12. #487
    Senior Member
    Registriert seit
    Feb 2010
    Beiträge
    2,558
    Das sind die Schiedsrichter für das Spiel gegen den SC Freiburg:



    Schiedsrichter: ………….... Dr. Robert Kampka (Mainz)

    Assistenten: ………..….….. Dominik Schaal (Tübingen/Württ.), Marcel Pelgrim (Hamminkeln/Niederrhein)

    4. Offizieller: …………..….. Sören Storks (Velen/Westfalen)

    1. Video-Assistant: …..…. Marco Fritz (Korb/ Württemberg)

    2. Video-Assistant: …..…. Johann Pfeifer (Rodgau/Niedersachsen)


    Dr. Robert Kampka ist 35 Jahre alt und im Zivilberuf Arzt. Schiedsrichter ist er seit 2004, seit 2010 pfeift er in der 2. Liga (61 Spiele) und seit 2016 in der 1. Liga (12 Spiele).
    In dieser Saison hat Kampka 4 Spiele in der BL absolviert. Dabei kam er auf einem kicker-Notendurchschnitt von 3,13.

    Den FC hat Kampka erst zweimal gepfiffen, das war einmal am 28.01.2017 (18. Spieltag Saison 2016/17) beim 6:1-Auswärtssieg in Darmstadt.
    So beurteilte der kicker die Leistung des Schiedsrichters:
    Dr. Robert Kampka (Mainz) Note 5 - hätte Modeste nach dessen Foul an Sulu (38.) mit Gelb-Rot des Platzes verweisen müssen. Der Elfmeterpfiff nach Zweikampf Höger/Heller (66.) war falsch; dafür hätte es nach Foul Sörensen an Holland Strafstoß geben müssen (63.).

    Dann leitete Kampka auch das 0:0-Heim-Unentschieden gegen Werder Bremen (9. Spieltag Saison 2017/18) am 22.10.2017, das der kicker wie folgt bewertete:
    Dr. Robert Kampka (Mainz) Note 2,5 - ohne gravierende Fehler in einer Partie ohne die ganz großen Herausforderungen.

  13. #488
    Senior Member
    Registriert seit
    Feb 2010
    Beiträge
    2,558
    Das sind die Schiedsrichter für das Spiel in München:



    Schiedsrichter: ………….... Daniel Siebert (Berlin)

    Assistenten: ………..….….. Lasse Koslowski (Berlin), Jan Seidel (Oberkrämer/ Brandenburg)

    4. Offizieller: …………..….. Tobias Reichel (Stuttgart)

    1. Video-Assistant: ……. Dr. Jochen Drees (Münster-Sarmsheim/Südwest)

    2. Video-Assistant: ……. Florian Heft (Neuenkirchen/Niedersachsen)



    Daniel Siebert ist 33 Jahre alt und im Zivilberuf Lehrer. Schiedsrichter ist er seit 2007, seit 2009 pfeift er 2. Liga (58 Spiele) und seit 2012 auch in der BL (67 Spiele). Seit 2014 ist er FIFA-Schiedsrichter.
    In dieser Saison hat Siebert bereits 8 Spiele geleitet und kam dabei auf einen Noten-Schnitt nach kicker-Noten von 2,75, womit er sich unter den bestbenoteten Schiedsrichtern befindet.
    Das Spiel am kommenden Mittwoch wird bereits das dritte Mal sein, dass Siebert bei einem Spiel des FC in München zum Einsatz kommt. Überhaupt scheint dieser Schiedsrichter prädestiniert für Auswärtsspiele des FC zu sein. So pfiff er den FC immerhin schon 4 Mal in der Fremde aber nur einmal zu Hause. Die Bilanz lautet 2 Unentschieden bei 3 Niederlagen.

    Das vorletzte Spiel unter der Leitung Sieberts war die 1:2-Auswärtsniederlage beim Hamburger SV am 01.04.2017 (26. Spieltag Saison 2016/17). So beurteilte der kicker die Leistung des Schiedsrichters:
    Daniel Siebert (Berlin) Note 3,5 - fand des Öfteren kein einheitliches Maß bei der Zweikampfbewertung, ohne jedoch eine Seite unterm Strich zu benachteiligen.

    In dieser Saison pfiff Siebert das 0:0 im Auswärtsspiel in Hannover am 24.09.2017 (6. Spieltag Saison 2017/18). So bewertete der kicker den Auftritt:
    Daniel Siebert (Berlin) Note 2 - hatte das recht leicht zu leitende Spiel im Griff, war sicher in der Zweikampfbewertung und im Strafmaß.

Seite 20 von 20 ErsteErste 1234567891011121314151617181920

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •